Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens Markt | 22 September 2017

Aufsichtsrat verlängert Mandat von Siemens Finanzvorstand

Der Aufsichtsrat der Siemens AG hat die Bestellung von Ralf Thomas zum Finanzvorstand vorzeitig bis September 2023 verlängert.
Nach der frühzeitigen Verlängerung des Vertrages von CEO Joe Kaeser im August setzt das Unternehmen damit ein deutliches Zeichen der Kontinuität.

"Ralf Thomas hat großen Anteil an der Wertsteigerung von Siemens in den vergangenen Jahren. Durch präzise Analysen und zielsichere Prognosen hat Ralf Thomas maßgeblich zur Verbesserung der Kostenstrukturen, der Transparenz und des Risiko Managements und damit zur nachhaltigen und erfolgreichen Wertsteigerung beigetragen. Nicht nur dafür genießt er im Finanzmarkt – und auch im gesamten Aufsichtsrat – ein hohes Ansehen. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Gerhard Cromme.

"Ralf ist die Integrität und Zuverlässigkeit selbst und damit eine stabilisierende und ordnende Größe im Managementteam. Seine Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Zeichen für die Kontinuität im Unternehmen. Ich freue mich sehr, ihn als engen Partner in meinem Team zu haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser.

Die Umsetzung der strategischen Neuausrichtung der Vision 2020 hatte zum Start des Geschäftsjahrs am 1. Oktober 2014 begonnen. Kernpunkte sind die Ausrichtung des Unternehmens auf die Wachstumsfelder Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung, die Fokussierung des Portfolios sowie die Umsetzung konkreter und nachhaltiger Maßnahmen zur funktionalen Effizienzsteigerung im Unternehmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2