Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© MAHLE Markt | 07 September 2017

Bosch und Mahle verkaufen Turboladergeschäft

Die Bosch-Gruppe und der Mahle Konzern planen, ihr Gemeinschaftsunternehmen Bosch Mahle Turbo Systems (BMTS) an FountainVest Partners (FountainVest), einen Private Equity Investor unterstützt von globalen institutionellen Investoren, zu verkaufen.
Der Käufer beabsichtigt, das gesamte Geschäft inklusive seiner rund 1'300 Mitarbeiter (August 2017) an allen Standorten zu übernehmen.

Einen entsprechenden Vertrag haben die Parteien am 6. September 2017 unterzeichnet. Über den Kaufpreis sowie die weiteren Einzelheiten des Kaufvertrags wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug des Verkaufs steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

FountainVest plant, das Geschäft mit Turboladern weiter auszubauen und BMTS für nachhaltiges Wachstum aufzustellen. "Wir sind davon überzeugt, dass der Markt für Turbolader auch in den kommenden Jahren weiter wachsen wird, insbesondere da dieses Produkt bei Lösungen zur Schadstoffreduktion eine Schlüsselrolle spielen wird. BMTS ist aufgrund seiner hervorragenden F&E-Arbeit und fortschrittlichen Produktions­technologie bestens aufgestellt, um von dieser positiven Entwicklung der Branche zu profitieren. Im Einklang mit unserem Investitionsgrundsatz, werden wir weiterhin in BMTS investieren, damit das Unternehmen erfolgreich wachsen und sich im Markt stark positionieren kann“, erklärt Frank Tang, Mitbegründer und CEO von FountainVest.

Der weltweite Markt für Turbolader wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen, denn der Trend zu kleinen Motoren mit Turboladern, gerade auch bei Hybridantrieben, hält weiter an. BMTS hat bereits von diesem Markttrend profitiert. Allerdings hat das Unternehmen noch nicht die Größe erreicht, die in diesem Marktumfeld für nachhaltigen Erfolg erforderlich wäre. Bosch und Mahle wollen den Ausbau von BMTS, der nötig ist, um das Unternehmen langfristig erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, nicht selbst weiter vorantreiben. Die beiden Unternehmen hatten Anfang 2017 über ihre Pläne zum Verkauf des gemeinsamen Tochterunternehmens informiert.

"Wir freuen uns, dass wir mit FountainVest einen Käufer gefunden haben, der BMTS mit Entschlossenheit, den notwendigen finanziellen Mitteln und einer entsprechenden Erfolgsbilanz bei Investitionen in der Automobil­industrie weiterentwickeln und zum nachhaltigen Erfolg führen will“, sagte Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender der Mahle-Konzern-Geschäfts­führung.

"Für BMTS eröffnen sich durch den neuen Eigentümer wichtige Perspektiven und Wachstumschancen in attraktiven Märkten wie China und Nordamerika“, ergänzte Dr. Rolf Bulander, Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions bei Bosch.

Bosch und Mahle haben das Gemeinschaftsunternehmen 2008 gegründet. Heute entwickeln und fertigen rund 1'300 Mitarbeiter an den BMTS-Standorten Stuttgart und Blaichach sowie in St. Michael/Österreich und Shanghai/China Turbolader für die Hersteller von Personen­kraftwagen und Nutzfahrzeugen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1