Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jenoptik Markt | 22 August 2017

Jenoptik erwirbt Five Lakes Automation LLC

Der Jenoptik-Konzern hat 100 Prozent der Anteile an dem US-amerikanischen Unternehmen Five Lakes Automation (FLA) übernommen. Sämtliche Bedingungen für die Transaktion sind erfüllt.
Das US-amerikanische Unternehmen ist spezialisiert auf Prozessautomation in der Automobilindustrie. Durch die Kombination mit dem Laseranlagengeschäft erhofft sich Jenoptik die Erschließung neuer Wachstumspotenziale im US-Markt.

FLA wurde 2013 gegründet und ist Spezialist für automatisierte Produktionsprozesse aus einer Hand. So plant und konzipiert FLA Fertigungslinien und implementiert diese beim Kunden inklusive der entsprechenden Bearbeitungssysteme. Services und Produkte rund um das Prozess-Engineering und die Implementierung der automatisierten Bearbeitungsprozesse sind zum Beispiel Design, Anlagenlayout, Simulationen, Soft- und Hardware-Steuerung, Robot-Handling-Systeme und Transportvorrichtungen. Spezielles Know-how hat FLA beim Verbinden, vor allem beim Schweißen komplexer Teile aus Metall. Zu den Kunden zählen führende Unternehmen der US-amerikanischen Automobil- und Automobilzulieferindustrie. Firmensitz ist in Novi, Michigan, und damit unweit des neuen Technologie-Campus in Rochester Hills, dem US-Standort der Jenoptik Automotive.

"Mit der Akquisition erschließen wir uns neues Wissen rund um die Produktionsautomation und neue Kundenkreise, denn wir können nun nicht nur ‚Stand-alone‘-Laseranlagen, sondern komplette Prozesslösungen aus einer Hand anbieten“, so Stefan Traeger, Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG.

"Wir freuen uns, mit Jenoptik einen starken Partner gefunden zu haben, der unsere Prozesskompetenz und unsere Spezialisierung nicht nur produktseitig perfekt ergänzt, sondern die Erschließung neuer Märkte ermöglicht", so Keith LaPointe, CEO und einer der Gründer von Five Lakes Automation. Er wird das Laseranlagengeschäft der Jenoptik mit dem Prozess-Know-how seines Unternehmens zusammenführen und künftig innerhalb des Jenoptik-Konzerns die Business Unit Laser Processing in den USA führen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-2