Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© datwyler Markt | 14 August 2017

Dätwyler mit Steigerung von Umsatz und operativem Gewinn

Die Dätwyler Gruppe hat im ersten Halbjahr 2017 den Nettoumsatz um 3.8 Prozent auf CHF 644.5 Mio. gesteigert. Während der Konzernbereich Technical Components einen Umsatzrückgang hinnehmen musste, vermochte der Konzernbereich Sealing Solutions das Wachstum zu beschleunigen.
Die bereinigte EBIT-Marge der Gruppe stieg leicht auf 13.5 Prozent. Das Nettoergebnis belief sich auf CHF 53.3 Mio. Für das Gesamtjahr ist Dätwyler zuversichtlich, das Wachstumstempo des ersten Halbjahrs halten zu können. Die Gruppe erwartet einen Nettoumsatz zwischen CHF 1‘270 Mio. und CHF 1‘310 Mio. und eine bereinigte EBIT-Marge in der oberen Hälfte des Zielbands von 11 bis 14 Prozent.

Insgesamt hat die Dätwyler Gruppe den ungeprüften Nettoumsatz im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3.8 Prozent auf CHF 644.5 Mio. gesteigert (Vorjahr CHF 621.1 Mio.). Bereinigt um die positiven Akquisitionseffekte und die negativen Währungseffekte entspricht dies einem organischen Wachstum von 2.2 Prozent. Das ausgewiesene Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf CHF 80.1 Mio. (Vorjahr CHF 81.7 Mio.). Vor den bisher verbuchten Einmalkosten von CHF 6.6 Mio. (hauptsächlich für den Aufbau des neuen „Enterprise Hub“ von Distrelec in Manchester) stieg der bereinigte EBIT auf CHF 86.7 Mio. Damit liegt die bereinigte EBIT-Marge mit 13.5 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau (13.4%). Das Nettoergebnis beläuft sich auf CHF 53.3 Mio. (Vorjahr CHF 56.6 Mio.).

„Die Dätwyler Gruppe wächst profitabel und liegt für das Gesamtjahr auf Zielkurs. Trotz höheren Preisen für Rohmaterialien und einem Umsatzrückgang beim Tochterunternehmen Nedis vermochten wir die operative Ertragskraft auf Vorjahresniveau zu halten“, sagt CEO Dirk Lambrecht.

Zuversichtlicher Ausblick

Für das zweite Halbjahr ist Dätwyler zuversichtlich, dass die Gruppe das Wachstumstempo des ersten Semesters halten kann. Dabei geht das Unternehmen von einem unverändert freundlichen konjunkturellen Umfeld aus.

Der Konzernbereich Sealing Solutions sollte an das erste Semester anknüpfen und das durchschnittliche Marktwachstum in den vier Marktsegmenten auch im zweiten Halbjahr übertreffen können.

Im Konzernbereich Technical Components erwartet Dätwyler im zweiten Halbjahr eine verbesserte Umsatz- und Margenentwicklung als im ersten Semester; bestärkt durch das anziehende Handelsvolumen im Business-to-Business-Segment im zweiten Quartal.

Aus den laufenden Reorganisationsprojekten rechnet das Unternehmen im Konzernbereich Technical Components für das Gesamtjahr mit Einmalkosten von insgesamt rund CHF 10 Mio. (CHF 6.6 Mio. bereits verbucht).

Für die Gruppe erwartet Dätwyler für das Gesamtjahr einen Nettoumsatz zwischen CHF 1‘270 Mio. und CHF 1‘310 Mio. Die bereinigte EBIT-Marge sollte wie im ersten Semester in der oberen Hälfte des Zielbands von 11 bis 14 Prozent zu liegen kommen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.26 14:48 V8.7.3-1