Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen Group Markt | 28 Juli 2017

VW Konzern und Sovac S.P.A. eröffnen Fabrik in Algerien

Der Volkswagen Konzern und sein lokaler Partner Sovac S.P.A. haben das gemeinsame Mehrmarken-Joint Venture Sovac Production S.P.A. 280km südwestlich von Algier eröffnet.
In dem Montagewerk können täglich bis zu 200 Fahrzeuge der Modelle Volkswagen Golf, Volkswagen Caddy, Seat Ibiza und Škoda Octavia gefertigt werden. Ab 2018 soll die lokale Fertigung um die Modelle Volkswagen Polo und Škoda Fabia erweitert werden.

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen und Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft: „Der afrikanische Kontinent bietet große Wachstumschancen für den Volkswagen Konzern. Mit dem neuen Werk in Algerien bauen wir gemeinsam mit unserem Partner Sovac die Präsenz der Konzernmarken in Nordafrika aus. Wir bringen modernste Spitzentechnologie nach Afrika, allen voran mit dem Volkswagen Golf. Die Marke Volkswagen wird auch in Afrika eine neue, große Erfolgsstory schreiben.“

Hauptinvestor ist die Sovac S.P.A., die als Mehrheitseigner auch den Geschäftsführer der Sovac Production S.P.A. stellt. Der Volkswagen Konzern hält einen Minderheitsanteil am Gemeinschaftsunternehmen. Aktuell arbeiten 550 Mitarbeiter in der neuen Fabrik. Langfristig können bis zu 1'800 Arbeitsplätze im Werk in Relizane geschaffen werden. Weitere Arbeitsplätze werden bei Lieferanten und Logistikdienstleistern entstehen.

Mourad Oulmi, Vorstandsvorsitzender der Sovac S.P.A., sagte: „Wir sind sehr stolz auf unsere Partnerschaft mit dem größten Automobilhersteller der Welt. Seit mehr als zehn Jahren sind wir der offizielle Vertreter des Volkswagen Konzerns in Algerien. Heute beginnt für unsere Partnerschaft eine neue Ära. Sovac Production ist von nun an ein Teil des Konzerns und zusammen werden wir ein Industrienetzwerk schaffen, in dem neben der Fahrzeugproduktion eine Lieferantenstruktur aufgebaut wird, die die Anforderungen der lokalen Fertigung erfüllt.“

Dr. Josef Baumert, Produktions- und Logistikvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge, sagte: „Es freut uns, mit unserem Partner Sovac S.P.A. hier die Caddy-Fertigung aufzunehmen. Sie erfolgt nach den gleichen hohen Volkswagen-Standards wie in allen unseren Fabriken weltweit. Das sichert die Produktqualität, die der Kunde mit uns verbindet. Den Caddy hier zu fertigen, passt perfekt. Er bietet als Allrounder flexible Lösungen für die Herausforderungen des Alltags. Mit jeder Menge Stauraum, großem Serienumfang, vielen Assistenzsystemen und sparsamen Motoren ist er das Multitalent vor allem für Familien und Betriebe. Mit der neuen Fertigung hier in Relizane erschließen wir uns weitere Märkte und schaffen vor Ort Arbeitsplätze.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1