Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bmw Markt | 02 Juni 2017

Bosch hat Lieferprobleme wieder im Griff

Der Zulieferer Bosch hat seine Lieferprobleme bei BMW schneller gelöst als erwartet.
Bosch hat – entgegen BMWs Erwartungen – die Lieferprobleme noch diese Woche beheben können, berichtet Reuters. Das Unternehmen habe mitgeteilt, dass der für den Engpass verantwortliche Lieferant aus Italien die Produktion von Gussteilen für Lenkgetriebe wieder aufgenommen habe und BMW seit Mittwoch wieder elektrische Lenkungen erhalte. Bei den Gussteilen handle es sich um Produkte für die BMW-Modellreihen Einser, Zweier, Dreier und Vierer.

In den kommenden Tagen und Wochen solle der Lieferrückstand aufgeholt werden.

"Den durch den Lieferengpass von Bosch in den vergangenen Tagen entstandenen Produktionsrückstand versuchen wir in den kommenden Wochen soweit wie möglich aufzuholen", erklärte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann gegenüber Reuters.

Das genaue Schadensausmaß werde derzeit ermittelt. Bosch war nicht in der Lage, genug Lenkungskomponenten für mehrere Modellreihen zu liefern. Betroffen waren unter anderem die Werke in München und Leipzig, aber auch Produktionsstätten in China und Südafrika.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1