Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ariane group Markt | 22 Mai 2017

Airbus Safran Launchers bekommt neuen Namen

Airbus Safran Launchers, ein Gemeinschaftsunternehmen, das auf Initiative der Airbus- und Safran-Gruppen geschaffen wurde, um den Bereich der europäischen Trägerraketen neu zu organisieren, soll in ArianeGroup umbenannt werden.
Die Namensänderung soll ab dem 1. Juli 2017 in Kraft treten. Diese Veränderung der Identität 'ist der nächste logische Schritt' nach der Entscheidung der ESA-Mitgliedstaaten auf der Ministerkonferenz in Luxemburg am 2. Dezember 2014, eine neue Familie europäischer Trägerraketen rund um Ariane 6 zu schaffen und der Industrie mit einem neuen Governance-System größere Verantwortung zu verleihen.

Rund zwei Jahre nach seiner Gründung durch die Gruppen Airbus und Safran im Januar 2015 und weniger als ein Jahr nach der Fertigstellung am 1. Juli 2016, hat das neue Unternehmen den europäischen Trägerraketensektor durch die Neudefinition und Umsetzung einer effizienten und optimierten Industrieorganisation neu aufgestellt.

Der Name ArianeGroup umfasst alle von der Gruppe gesteuerten Tochtergesellschaften: Arianespace, APP, Cilas, Eurockot, Nucletudes, Pyroalliance und Sodern. Sie werden die gleiche grafische Identität annehmen, aber ihre eigenen Namen beibehalten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1