Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© senvion (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 10 Mai 2017

Senvion schließt fünf Aufträge in Belgien ab

Der Hersteller für Windenergieanlagen Senvion hat fünf Verträge mit einer Gesamtkapazität von 45 MW in Belgien unterzeichnet.
Das Nivelles-Projekt in der wallonischen Region wird von Ventis S.A entwickelt und wurde als Turnkey-Projekt vereinbart. Senvion ist dabei für die Fundamentarbeiten und die Installation von vier Windenergieanlagen des Typs Senvion 3.4M114 zuständig. Installation und Inbetriebnahme sind für Sommer 2017 geplant.

Senvion wird auch fünf MM100-Turbinen für den von Eneco und der genossenschaftlichen Organisation CLEF entwickelten Molenbaix-Windpark und vier MM100-Turbinen für den von Ipalle entwickelten Windpark Moulins Saint Roch installieren. Die Inbetriebnahme von Moulins Saint Roch wird voraussichtlich Anfang 2018 und die von Molenbaix im Frühling 2018 durchgeführt werden.

Der Meerhout-Windpark in der flämischen Region wird von Engie Electrabel entwickelt und von Wind4Flanders betrieben. Das Projekt wird drei 3.4M114-Turbinen umfassen. Der von Storm entwickelte Minderhout-Windpark wird mit einer 3.0M122-Turbine ausgestattet. Die Installation von Meerhout und Minderhout ist jeweils für Herbst 2017 und die Inbetriebnahme für Ende des Jahres geplant.

Senvion hat für einen Zeitraum von 15 Jahren mit einer Verlängerung bis zu 20 Jahren Full-Service-Verträge für die Windparks Nivelles, Molenbaix, Moulins Saint Roch und Minderhout abgeschlossen. Das Unternehmen übernimmt ebenfalls für einen Zeitraum von fünf Jahren mit einer Verlängerung bis zu 15 Jahren die Wartungsarbeiten für den Meerhout-Windpark.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-2