© stevanovicigor dreamstime.com Markt | 03 Mai 2017

Wacker: Umsatzsteigerung im 1Q/2017

Die Wacker Chemie AG hat im 1. Quartal 2017 den Umsatz und das operative Ergebnis weiter ausgebaut.
Im Berichtsquartal erwirtschaftete der Münchner Chemiekonzern Umsatzerlöse in Höhe von EUR 1'218,8 Mio. (Q1 2016: EUR 1'133,1 Mio.). Das ist ein Plus von rund 8 Prozent. Gegenüber dem Vorquartal (EUR 1'151,1 Mio.) ist der Konzernumsatz um rund 6 Prozent gewachsen.

Wacker hat im 1. Quartal 2017 ein EBITDA – Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen – in Höhe von EUR 229,3 Mio. und somit rund 12 Prozent mehr als im Vorjahr (EUR 205,3 Mio.) und 4 Prozent mehr als im Vorquartal (EUR 221,2 Mio.) erwirtschaftet. Das EBIT – Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern – summiert sich im Berichtsquartal auf EUR 73,2 Mio. (Q1 2016: EUR 64,1 Mio.) und 14 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Konzernprognose für das Gesamtjahr 2017 hat Wacker auf Grund der Entkonsolidierung von Siltronic aktualisiert und die Vergleichswerte des Jahres 2016 angepasst. Der Konzernumsatz wird laut einer Stellungnahme des Unternehmens 2017 weiterhin um einen mittleren einstelligen Prozentsatz höher erwartet als im Vorjahr (EUR 4'634,2 Mio.). Das EBITDA soll dagegen auf vergleichbarer Basis ohne Sondererträge gegenüber dem Vorjahr (EUR 935,2 Mio.) voraussichtlich um einen mittleren einstelligen Prozentwert zurückgehen. Das Konzernergebnis soll sich wegen des Gewinns aus dem Abgang von Siltronic gegenüber dem Vorjahr vervielfachen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2