Anzeige
Anzeige
© Omron Komponenten | 02 Mai 2017

Omron präsentiert weltkleinsten seismischen Sensor

Omron Electronic Components Europe stellt heute den weltweit kleinsten seismischen Sensor seiner Größenklasse vor, der speziell dafür ausgelegt ist, im Falle eines Erdbebens die Abschaltung potenziell gefährlicher oder leicht zu beschädigender Systeme auszulösen.
Das ist eine Produktankündigung von Omron Electronic Components Europe. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Der D7S für die hochgenaue Messung spektraler Intensität wurde ganz besonders in Hinblick auf die wachsende Anzahl autonomer IoT-Systeme entwickelt.

Der Omron D7S kann Impulsgeräusche durch Vibrationen herausfiltern und reagiert so ausschließlich auf ‚echte‘ seismische Aktivität. Trotz äußerst kompakter Abmessungen (9,8mm x 10,9mm) verfügt der Sensor D7S über einen eigenen internen Speicher und eine I²C-Schnittstelle, so dass er sich problemlos in IoT-Geräte integrieren lässt. Denkbar geeignete Anwendungen und Einsatzgebiete sind intelligente Strom- und Gaszähler, drahtlose Sensoren, Industriesteuerungen, Schalttafeln für die Energieversorgung, Brandschutzanlagen, Heizgeräte und Gasöfen für private Haushalte, Chemiewerke, Autobahnen, Brücken, Tunnel, Straßen uvm..

Fabrizio Petris, Senior Business Development Manager von Omron Electronic Components Europe sagt: “Erdbeben kommen weltweit extrem häufig vor. Durchschnittlich 50 Beben täglich summieren sich auf etwa 20.000 Ereignisse pro Jahr. Viele sind schwach genug um unbemerkt zu bleiben. Einige aber führen zu Katastrophen. Nicht immer lässt sich vorhersagen, wann ein katastrophales Erdbeben eintritt. Mit dem neuen Omron-Sensor können Entwicklungsingenieure ihre Systeme sicherer machen und das Risiko von Sekundärschäden nach Erdbeben dadurch minimieren, dass gefährliche Geräte gestoppt und abgeschaltet werden. Der Sensor hilft auch bei der Schadensbestimmung, indem er die seismische Intensität aufzeichnet und somit Informationen zu zerstörten Gebäuden bereitstellt.”

Ein Hauptmerkmal des D7S ist seine Fähigkeit, zwischen wirklicher seismischer Aktivität durch ein Erdbeben und anderen Herkunftsquellen zu unterscheiden. Um hier zu unterscheiden, verwendet dieser Sensor Omrons einzigartige Algorithmen zur Wertberechnung der Spektralintensität (SI). Mit einem dreiachsigen Beschleunigungsmesser ausgestattet, berechnet der D7S auf Basis dieser Messungen den SI-Wert, um die Stärke des Erdbebens einzuschätzen.

Omrons D7S ist ein SMD-Modul mit äußerst kompakten Gesamtabmessungen von nur 9,8 x 10,9mm, wodurch er sich in jedes System problemlos einfügen lässt. Ein überdies geringer Stromverbrauch von nur 90 µA im Standby und 300 µA im Betrieb macht diesen seismischen Sensor auch tauglich für batteriebetriebene Systeme.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-1