Anzeige
Anzeige
Anzeige
© general motors (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 21 April 2017

GM-Werk in Venezuela beschlagnahmt

Nachdem das General Motors Werk unerwartet von den Behörden beschlagnahmt wurde, hat das Unternehmen beschlossen, seine Operationen in Venezuela unmittelbar zu unterbrechen.
Laut zahlreichen Medienberichten führte der US-stationierte Automobilhersteller an, dass 'die Beschlagnahmung des Werks unter Missachtung jeglicher Gesetze erfolgte und die Behörden Vermögensgegenstände – einschließlich Autos – aus dem Werk entnommen haben'.

Das Unternehmen wird mit seinen Operationen in Venezuela mit sofortiger Wirkung innehalten und Unterstützungsleistungen im Rahmen der venezolanischen Rechts an seine Mitarbeiter entrichten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1