Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© selenka dreamstime.com Komponenten | 21 April 2017

Automotive-Radartechnologie von ADI und Renesas

Analog Devices, Inc., das im Bereich der leistungsfähigen Analogtechnologie tätige Unternehmen, und die Renesas Electronics Corporation (TSE: 6723), ein Lieferant Halbleiterlösungen, gaben ihre Zusammenarbeit bei einem systemorientierten 77/79 GHz Radarsensor-Demonstrator bekannt, mit dem Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems – ADAS) verbessert und die Voraussetzungen für autonom fahrende Autos geschaffen werden.
Das ist eine Produktankündigung von Analog Devices. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Hierzu kombiniert der neue Demonstrator zwei erstklassige Technologien: den Mikrocontroller RH850/V1R-M aus der Renesas autonomy Plattform und die fortschrittliche 28 nm CMOS-RF-to-Bits-Lösung Drive360 von ADI. Die Kombination beider Technologien in einem System wird das Fahren sicherer machen. So ist es beispielsweise möglich, damit kleinere, sich schneller bewegende Objekte in größerer Entfernung frühzeitig zu erkennen. Dadurch reduziert sich nicht nur der Aufwand für die Integration von Radarsystemen, sondern auch die Evaluierungs-Risiken für Automobilhersteller und Zulieferer.

„Radarsensoren spielen eine Schlüsselrolle in allen Fahrerassistenzsystemen und automatisierten Fahrfunktionen“, sagt Jean-Francois Chouteau, Vice President des Renesas Global ADAS Centre. „Diese Kooperation kombiniert in idealer Weise das Beste, was ADI und Renesas zu bieten haben. Dies führt im Ergebnis zu mehr Leistungsfähigkeit und dazu, dass OEMs und Zulieferer, ihre Entwicklungskosten und Markteinführungszeiten reduzieren können. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit ADI. Die 28-nm-Lösung des Unternehmens bietet Spitzenleitung im Bereich Hochfrequenz für bessere Zielerkennung.“

„Die Kooperation von Analog Devices mit Renesas ist der Schlüssel zu höchst leistungsfähigen Radarsystemen“, erklärt Chris Jacobs, General Manager, ADAS & Automotive Safety bei Analog Devices. „Dieses innovative Systemkonzept wird die Risiken spürbar reduzieren, indem es unseren Kunden digitale Kompatibilität auf der System-Ebene bietet. Der Mikrocontroller RH850/V1R-M wird im Verbund mit unserer leistungsfähigen Drive360-Radarplattform noch nie da gewesene Leistungsfähigkeit für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme und autonome Fahrsysteme bringen.“

Über die 28 nm CMOS-Radartechnologie Drive360 von Analog Devices
Die 28 nm CMOS-Radartechnologieplattform Drive360 von Analog Devices basiert auf dem etablierten Technologie-Portfolio des Unternehmens im Bereich ADAS-, MEMS- und Radartechnologie. Dieses kommt in der Automobilindustrie seit 20 Jahren in großem Umfang zum Einsatz. Bereits jetzt revolutioniert Drive360 die Sensor-Performance für Fahrerassistenzsysteme. Dies geschieht mithilfe der weltweit ersten Automotive-Radartechnologie auf Basis fortschrittlicher 28 nm CMOS-Technik. Sie überzeugt durch beispiellose HF-Eigenschaften für die Erkennung und Klassifizierung von Zielen. Durch die leistungsfähige Radartechnologie von ADI wird es möglich, kleine, sich schnell bewegende Objekte frühzeitig zu erkennen. Die höhere Ausgangsleistung vergrößert zudem den Entfernungsbereich und erlaubt es, kleinere Objekte zu identifizieren. Demgegenüber können durch das unerreicht geringe Phasenrauschen kleinere Objekte, die sich neben größeren befinden, so eindeutig wie möglich erkannt werden.

Über die Renesas autonomy Plattform und den Radar-Mikrocontroller RH850/V1R-M
Renesas ist in der Branche der einzige Lieferant von Automotive-Halbleitern, der lückenlose Lösungen von der sicheren Cloud-Anbindung über die Sensorik bis hin zur autonomen Steuerung bietet. Gestützt auf über Jahrzehnte erworbene Erfahrung und technologische Expertise des Unternehmens, stellt die Renesas autonomy Plattform eine offene, innovative und verlässliche Plattform für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren dar. Unterstützt wird sie dabei durch die nachhaltigen und skalierbaren SoC- und MCU-Roadmaps von Renesas. Der Mikrocontroller RH850/V1R-M wurde als Bestandteil des nachhaltigen, skalierbaren Portfolios eigens für die Verwendung in Radar-Anwendungen konzipiert. Bestandteil der neuen MCU sind optimierte digitale Signalverarbeitungs-Funktionen, eine Dual-Core-CPU mit 320 MHz Taktfrequenz, 2 MByte Flash-Speicher mit der höchsten Geschwindigkeit, die gegenwärtig in der Branche verfügbar ist, sowie ein eingebauter 2 MB RAM-Speicher. Gleichzeitig werden die höchsten Temperaturanforderungen der Branche erfüllt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-1