Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© STMicroelectronics Komponenten | 05 April 2017

STMicroelectronics: Automotive-Türzonencontroller

STMicroelectronics setzt einen neuen technischen Maßstab im Bereich der Türzonencontroller für Kraftfahrzeuge und präsentiert eine neue Familie monolithischer Bauelemente mit integrierten Power-Management- und Failsafe-Schaltungen, die bisher mithilfe externer Bauelemente implementiert werden mussten.
Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Der neue L99DZ100G/GP für Fronttür-Anwendungen und der für Fondtüren vorgesehene L99DZ120 geben Designern die Möglichkeit, Platz zu sparen und gleichzeitig die Zuverlässigkeit und Energieeffizienz zu verbessern. Mit dem zusätzlichen Vorteil der Softwarekompatibilität zwischen den verschiedenen Mitgliedern der Familie, tragen die Bausteine außerdem zu einer einfacheren Entwicklung und zur Verkürzung der Markteinführungszeit bei.

Eine Schlüsselrolle bei der Realisierung dieser Single-Chip-Lösung spielt die fortschrittliche, proprietäre Automotive-Technologie BCD8S von ST. Mit verschiedenen Features, zu denen eingebaute Halbbrücken- und High-Side-Treiber für Ströme bis zu 7,5 A gehören, erfüllt die Lösung die Power-Management- und Failsafe-Anforderungen von Türzonen-Anwendungen. Geboten werden außerdem High-Speed CAN- (HS-CAN) und LIN 2.2a-Schnittstellen (SAE J 2602), Steuerungsblöcke und Schutzschaltungen. Der L99DZ100GP bietet zusätzlich Unterstützung für selektives Aufwecken gemäß ISO 11898-6 HS-CAN und sorgt damit für eine maximale Energieersparnis, da selten genutzte ECUs (Electronic Control Units) abgeschaltet bleiben können, während sie an den CAN-Bus angeschlossen sind.

Beide Controller-Ausführungen für Fronttüren enthalten integrierte MOSFET-Halbbrücken, die bis zu fünf Gleichstrommotoren und eine externe H-Brücke ansteuern können. Hinzu kommen acht LED-Treiber und zwei Glühlampentreiber, ein Gatetreiber für eine Spiegelheizung und ein Steuermodul für elektrochromes Glas. Ebenfalls zum Ausstattungsumfang gehören Spannungsregler für externe Schaltungen wie etwa einen Mikrocontroller und Sensoren sowie die zugehörigen Timer, Watchdogs, Reset-Generatoren und Schutzfunktionen. Ähnliche Funktionen bietet auch der für Fondtüren ausgelegte L99DZ120, so zum Beispiel Motortreiber für elektrische Fensterheber.

Zu den weiteren wertsteigernden Features gehört die automatische LED-Tastverhältniskompensation, die auch bei schwankender Bordnetzspannung für einheitliche Helligkeit sorgt. Innovative Thermal-Cluster ermöglichen darüber hinaus das Deaktivieren einzelner Ausgänge, wenn ein Ereignis wie zum Beispiel ein Kurzschluss auftritt. Da nicht betroffene Ausgänge in diesem Fall funktionsfähig bleiben, wird dem Endanwender eine überragende Nutzererfahrung geboten.

Die Bausteine L99DZ100G/GP und L99DZ120 werden bereits produziert und besitzen Gehäuse der Bauform LQFP64.

Weitere Informationen auf www.st.com/l99dz1-ns.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.07.08 11:27 V8.5.6-1