Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Technagon Embedded | 21 März 2017

Technagons Technologiebausteine für individuelle IoT-Gateways

Anbieter von Extended Design & Manufacturing Services stellt ein Technologiepaket für kundenspezifische IoT-Gateways vor.
Das ist eine Produktankündigung von Technagon. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Präsentiert werden die applikationsfertigen Funktionsbausteine anhand einer IoT-Edge-Server Installation für eMobility-Ladestationen. Systemadministratoren können aus der Ferne auf diesen eNUC Box-PC basierten IoT-Edge-Server zugreifen und mehrere, über ein lokales Subnetz angeschlossene Ladestationen administrieren und ‚over the air‘ auch softwareseitig aktualisieren oder lokale ‚Contents‘ verwalten.

„Dank applikationsfertiger und abgestimmter Technologiebausteine lassen sich kundenspezifische Gateway- und Edge-Server schneller und effizienter entwickeln“, erklärt Mathias Freund – Mitgründer und Geschäftsführer der Technagon GmbH. Das Technologieunternehmen setzt dabei vor allem auf Schnelligkeit und Agilität und damit auf den Faktor Zeit. „Zeit ist Geld und insbesondere bei all den neuen Technologien, die rund um das IoT entstehen, ist es von entscheidender Bedeutung, schneller als andere zu agieren. Hier können wir unsere Kunden enorm unterstützen und ihnen als entscheidenden Vorteil die Time-to-Market ihrer Produkte minimieren. Wir sind durch unsere einzigartige Entwicklungs- und Fertigungstiefe, die ausgewählten erstklassigen Partner, sowie die bestehenden applikationsfertigen Bausteine schneller als alle anderen etablierten Unternehmen“, so Freund.

Als ‚Showcase‘ zeigt Technagon den TeNUC-100 Box-PC auf modernster SMARC 2.0 Modultechnologie mit einer exemplarischen Installation von diversen IoT-Edge-Server Funktionen für über lokale Subnetze angeschlossene Geräte. Die Konfiguration ist darüber hinaus für die neuen Cloud APIs und Middleware IoT-Agents von congatec vorbereitet. Mit ihnen können Systemadministratoren den Hardwarestatus des Gateways und seiner angebundenen Peripherie auslesen. Zudem können zum Beispiel auch Statusprotokolle der lokal vernetzten Ladesäulen ausgelesen werden. Damit eignet sich das System optimal als IoT-Gateway bzw. IoT-Edge-Server, der zentral über Clouds administriert wird und mehrere lokale Devices vor Ort orchestrieren soll.

Kundenspezifische Gateway- und Edge-Server-Konfigurationen können OEMs ab sofort bei Technagon ordern. Standardkonfigurationen wie z.B. das TeNUC-Carrierboard können künftig über Technagons Modulpartner congatec bezogen werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2