Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ledvance Komponenten | 06 März 2017

Chinesisches Konsortium schließt Ledvance-Übernahme ab

Der Verkauf von Ledvance durch Osram an das chinesische Investmentkonsortium, bestehend aus dem strategischen Investor IDG Capital, LED-Hersteller MLS und Yiwu State-Owned Assets Operation Center (Yiwu) wurde, mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. März 2017, abgeschlossen.
"Wir sind sehr zufrieden mit dieser Transaktion, da sich MLS und Ledvance ideal ergänzen. Durch MLS haben wir nun Zugang zu sehr kosteneffizienten und leistungsstarken LED-Komponenten und werden unsere Präsenz in Asien, insbesondere in China, stärken. Dies unterstützt die Ledvance-Strategie, unser Produktportfolio auszubauen, vor allem in den Bereichen LED-Lampen, LED-Leuchten und Smart Lighting. Wir freuen uns auf die vielen neuen Möglichkeiten, welche die Partnerschaft mit MLS mit sich bringt", sagt Jes Munk Hansen, CEO von Ledvance.

Basierend auf einer Vereinbarung mit Osram wird Ledvance auf Produktebene weiterhin den Osram-Markennamen verwenden (Sylvania in den USA und Kanada). Geistige Eigentumsrechte sind eindeutig zugewiesen, so dass MLS und Ledvance in der Lage sind, ihre Innovationen global voranzutreiben.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-2