Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RUAG Markt | 06 März 2017

Neuer RUAG-Produktionsstandort in Ungarn

Der internationale Technologiekonzern RUAG eröffnet einen neuen Standort für die Produktion von Flugzeugstrukturteilen in Eger (Ungarn).
Der neue Produktionsstandort in Ungarn ist ein Bestandteil des Kapazitäts- und Aktionsplans von RUAG Aerostructures und wird auch die Wettbewerbsfähigkeit der beiden anderen Produktionsstandorte in Emmen (Schweiz) und Oberpfaffenhofen (Deutschland) stärken, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

In den nächsten Jahren werden über 180 Mitarbeitende die Herstellung von Baugruppen und Komponenten wie Seitenschalen, Sitzschienen und Rahmen für Notausgänge für das Airbus-A320-Programm und das Bombardier-CRJ-Programm übernehmen. Die Gesamtinvestition in Eger beläuft sich für die Jahre 2016 und 2017 auf EUR 6,15 Mio.

Vom Ausbau ihrer Zusammenarbeit in Ungarn und von der Erweiterung der Kapazitäten von RUAG Aerostructures konnte RUAG auch Airbus und Bombardier überzeugen. Neben Emmen und Oberpfaffenhofen ist Eger (Ungarn) der dritte Standort des Unternehmens. Im vergangenen Jahr hat die Division insgesamt rund EUR 13 Mio. in die drei Standorte investiert.

„Die Wettbewerbsfähigkeit von RUAG Aerostructures wird sich dank des Standorts in Eger noch weiter verbessern. RUAG Aerostructures wird weiter in Ungarn investieren und Maßnahmen zur Produktionssteigerung ergreifen“, sagt Urs Breitmeier, CEO RUAG Konzern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1