Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ADI Komponenten | 22 Februar 2017

ADI vergrößert seinen Vorsprung im Bereich des Autonomen Fahrens

Analog Devices, Inc. kündigte die auf einem 28nm-CMOS- Prozess basierende Radar-Technologieplattform Drive360TM an.
Die Plattform setzt auf dem etablierten Portfolio des Unternehmens an ADAS- (Avance Driver Assistance Systems), MEMS- und Radar-Technologien auf, das seit 20 Jahren in der gesamten Automobilindustrie in großem Umfang zum Einsatz kommt. Analog Devices ist der erste Anbieter einer Radartechnologie für Kraftfahrzeuge, die auf einem fortschrittlichen 28nm-CMOS-Prozess basiert und beispiellose HF- Performance für Sicherheits- und autonome Fahr-Anwendungen mitbringt. Diese Leistungsfähigkeit übertrifft die derzeit Klassenbesten SiGe-Anwendungen.

Sie wird benötigt, um kleinere Objekte in größerer Entfernung ausmachen zu können und dem Fahrzeug dadurch zusätzliche Zeit für Ausweichmanöver zu geben. Die 28nm-Plattform wird als Basis für die Entwicklung mehrerer Produkte dienen, die unmittelbar für eine Reduzierung der Markteinführungszeit, der Entwicklungsrisiken und -kosten für OEMs und ihrer Zulieferer sorgen werden. Die Plattform unterstützt eine Vielzahl von Anwendungen. Dazu gehören anspruchsvolle Applikationen mit großer Reichweite beispielsweise für autonomes Fahren und Fahrerassistenzsysteme, aber auch automatische Bremssysteme mit mittleren bis geringen Reichweitenanforderungen, die Totwinkelerkennung und Querverkehr-Warnung sowie autonomes Einparken mit sehr geringen Reichweiten.

Mehr über die Lösungen von ADI für ADAS-Anwendungen und autonomes Fahren finden Sie auf www.analog.com/automotive
Video: http://www.analog.com/en/education/education-library/videos/5325722037001.html

„Das vorrangige Ziel für ADI bestand in der Realisierung der nötigen Performance für die nächste Generation des autonomen Fahrens auf einer Plattform, die dank größter Applikations-Flexibilität und Skalierbarkeit für mehrere Systemgenerationen geeignet ist“, kommentiert Chris Jacobs, General Manager, Automotive Safety bei Analog Devices. „Nach einer frischen Betrachtung der aktuellen SiGe-basierten Radarprodukte entwickelte ADI ein neues Konzept, das von den Kosten-, Verlustleistungs- und Integrationsvorteilen kleiner CMOS-Geometrien profitiert. Die 28nm- CMOS-Radarplattform Drive360 erreicht oder übertrifft das Leistungsniveau der derzeit Klassenbesten SiGe-Lösungen und erfüllt die Anforderungen des kommenden autonomen Fahrens.“

Die 28nm-CMOS-Radarplattform Drive360 von ADI ermöglicht eine Vielzahl von Optionen zur Integration anspruchsvoller Signalverarbeitungs-Lösungen und gestattet sogar die Einbindung von kundenspezifischem IP, sodass Designer ihren Systemen Alleinstellungsmerkmale verleihen können. Ein hochintegrierter Companion Chip für das Power-Management ergänzt die Plattform. Das System bietet Tier-1-Zulieferern und OEMs alle die Eigenschaften, die zum Bau robuster Lösungen für künftige Anwendungen im Bereich des autonomen Fahrens benötigt wird.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2