© elmos Komponenten | 01 Februar 2017

Regen/Licht/Tunnel-Sensor mit hoher Zuverlässigkeit und niedrigen Systemkosten

Elmos präsentiert mit dem Baustein E527.04 einen RLT-IC (Regen/Licht/Tunnel-Sensor), der zur Steuerung einer optischen Sensoreinheit in automobilen Scheibenwischanlagen oder in industriell genutzten Kamera- und Fenster-Systemen eingesetzt werden kann.
Das ist eine Produktankündigung von Elmos Semiconductor. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Der IC verfügt über zwei eingebettete LED-Treiber, die mit bis zu 40mA zur Erzeugung von Stimuli angesteuert werden können. Diese Ströme sind für die zuverlässige Regenerkennung mit der Elmos-Technologie vollkommend ausreichend und liegen unter der Stromaufnahme von anderen Infrarot-basierten Lösungen. Die LED-Treiber werden per Slew Rate (Spannungsanstiegsgeschwindigkeit) gesteuert. Eine spezielle, hochempfindliche Eingangsstufe ermöglicht die Verarbeitung eines Diodeneingangssignals ohne Totalreflexion des Sendesignals, wodurch eine zuverlässige Erkennung von Regen,Wassertropfen und kondensierter Niederschlag erreicht wird. Durch den Wegfall der Totalreflexion sind kleinere Sensorformfaktoren möglich, um Bauraum einzusparen oder den Funktionsumfang zu erweitern.

Durch die verwendete HALIOS®-SD (Sigma Delta) Messung erreicht das System eine sehr hohe Robustheit gegenüber Umgebungseinflüssen, wie Sonnenlicht, jede Art von flackerndem Licht, Alterung und Schmutz. Außerdem bietet der Baustein die Beste am Markt verfügbare Empfindlichkeit für eine verbesserte Regenklassifizierung. Der IC verfügt über 4 zusätzliche Eingangskanäle für logarithmisch verstärkte Umgebungslicht-Messungen. Die Kommunikation per 3- oder 4-adriger SPI-Schnittstelle ermöglicht eine schnelle und flexible Übertragung.

Durch die Integrationsdichte und die sehr hohen Robustheit sind nur wenige externe Komponenten notwendig. Dies senkt die Kosten des Gesamtsystems bei gleichzeitig hoher Leistung. Der Baustein ist nach AEC-Q100 qualifiziert und wird im QFN20L4-Gehäuse geliefert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2