Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Niroworld Dreamstime.com Markt | 24 Januar 2017

Hersteller von vollelektrischen Fahrzeugen storniert Großauftrag

Ein Hersteller von vollelektrischen Fahrzeugen hat einen Großauftrag, welcher im September 2016 an die SHW AG gegangen war, storniert.
Die SHW Automotive GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der SHW AG, hatte im September 2016 von einem Hersteller vollelektrischer Fahrzeuge einen Auftrag als Systemlieferant von elektrischen Achsgetriebepumpen mit einem Lifetime-Umsatz von etwa EUR 100 Millionen erhalten. Dieser Hersteller hat den Auftrag nun storniert und die SHW Automotive GmbH aufgefordert, ihre Vorbereitungen für den Anlauf der Serienproduktion zu stoppen.

Der Hersteller begründet diese Mitteilung in erster Linie damit, dass die technischen Spezifikationen der Achsgetriebepumpe nicht mit den Anforderungen des betreffenden Modells in Einklang stünden.

Die vom Hersteller angeführten Gründe sind aus Sicht der SHW AG nicht zutreffend. Die SHW AG prüft daher die rechtliche Wirksamkeit der Stornierung des Auftrags sowie deren Rechtsfolgen und behält sich die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1