Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© singulus Markt | 14 Dezember 2016

Singulus erhält Anzahlung für CIGS Projekt in China

Die Singulus Technologies AG hat die nächste vertraglich vereinbarte Anzahlung vom chinesischen Staatskonzern China National Building Materials (CNBM) erhalten.
Singulus konnte im Verlauf des Jahres 2016 einen Großauftrag mit CNBM abschließen. Es handelt sich dabei um jeweils drei Verträge mit zwei Tochtergesellschaften des Konzerns für die Lieferung von Anlagen zur Errichtung von zwei unabhängigen Produktionsstandorten zur Herstellung von CIGS-Solarmodulen. Die beiden Produktionsstandorte umfassen zusammen ein Auftragsvolumen von insgesamt rund EUR 110,0 Millionen.

Dr.-Ing. Stefan Rinck, CEO Singulus Technologies AG: "Wir freuen uns sehr darüber, dass es weiter zügig mit der Fertigung der georderten Anlagen für die erste der beiden CIGS-Fabriken vorangeht. Nach Gesprächen mit unserem Kunden rechnen wir mit der ebenfalls zügigen Umsetzung der zweiten Fabrik mit Beginn des kommenden Jahres. Wir sehen uns dadurch im Bereich Dünnschicht-Solartechnik und hier insbesondere bei den Produktionsanlagen für CIGS-Dünnschicht-Modulen sehr gut in China positioniert".

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1