Anzeige
Anzeige
© philips Markt | 13 Dezember 2016

Philips verkauft Mehrheitsanteil an Lumileds

Der Elektronikkonzern Philips wird sein Lumileds-Geschäft an den Finanzinvestor Apollo Global Management veräußern.
Dieser übernehme 80,1 Prozent der Anteile. Die restlichen 19,9 Prozent bleiben vorerst bei Philips.

Bewertet wird Lumileds mit USD 2 Milliarden (inklusive Schulden). Die Transaktion soll, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen und entsprechenden behördlichen Genehmigungen, in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen werden.

"Ich bin davon überzeugt, dass Lumileds zusammen mit den von Apollo verwalteten Fonds seinen Fokus weiter verstärken und die Entwicklung von Innovationen in seinem führenden Produktportfolio an Beleuchtungskomponenten beschleunigen wird", erklärte Pierre-Yves Lesaicherre, CEO von Lumileds. "Mit unseren starken Forschungs- und Entwicklungsprogrammen und unserem geistigen Eigentum sind wir bereit, den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden. Lumileds arbeitet eng mit seinen Industriepartnern und Kunden zusammen und erobert Wachstumschancen in einer spannenden Branche."

Lumileds ist ein Lieferant von Beleuchtungskomponenten für die Bereiche Allgemeinbeleuchtung, Automobil- und Unterhaltungselektronik mit Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 9'000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erzielte Lumileds einen Umsatz von rund USD 2 Milliarden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-1