Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ams Komponenten | 24 Oktober 2016

180nm-CMOS- und HV-CMOS MPW-Runs ziehen nach Österreich

Sämtliche 180nm-CMOS- und HV-CMOS MPW-Runs werden von ams ab sofort in der eigenen 200-mm-Fertigungsanlage in Österreich produziert.
Das als Multi-Project Wafer (MPW) oder Shuttle Run bekannte Prototyping kombiniert mehrere IC-Designs unterschiedlicher Kunden auf einem einzigen Wafer. Das umfasst die komplette Palette an 180-nm- und 0,35-μm-Spezialprozessen einschließlich der kürzlich eingeführten 180-nm-CMOS-Technologie (aC18).

Alle MPW-Runs in 2017 im aC18 Prozess werden ab sofort in der 200-mm-Fertigungslinie von ams in Österreich produziert. Dies ermöglicht niedrigste Defektdichten und höchste Produktionsausbeuten, heißt es in einer Mitteilung.

Zusätzlich zu den vier aC18-MPW-Läufen wird ams vier MPW-Läufe in der 180-nm-Hochvolt-CMOS Technologie (aH18) anbieten, die 1,8V-, 5V-, 20V- und 50V-Transistoren unterstützt. Für die 0,35μm-Spezialprozesse werden für 2017 insgesamt 14 Runs angeboten.

Insgesamt bietet ams für 2017 fast 150 MPW-Starttermine an, ermöglicht durch die Kooperation mit weltweit tätigen Partnerorganisationen wie CMP, Europractice, Fraunhofer IIS, Mosis, Toppan Technical Design Center Co., Ltd (TDC) und MEDs

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.01.19 19:48 V7.8.3-1