Anzeige
Anzeige
© cacaroot dreamstime.com Markt | 17 Oktober 2016

First Sensor hebt Prognose der EBIT-Marge an

Die First Sensor AG hebt Prognose der EBIT-Marge nach starkem 3. Quartal an.
Der Umsatz beläuft sich im 3. Quartal voraussichtlich auf EUR 38,8 Millionen, das entspricht 9,6 Prozent mehr als im Vorjahresquartal (EUR 35,4 Mio.). Für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs ergibt sich daraus ein Umsatz von EUR 114,7 Millionen (Vorjahr EUR 102,6 Mio.).

Die EBIT-Marge lag im dritten Quartal 2016 oberhalb der Planung von 5 bis 6 Prozent und erreichte rund 7,4 Prozent. Das entspricht einem EBIT von EUR 2,9 Mio. (Vorjahr EUR -0,7 Mio. aufgrund von Sondereffekten). Nach neun Monaten beträgt das EBIT EUR 8,4 Millionen (Vorjahr EUR 2,3 Mio.), die Marge beläuft sich insgesamt auf 7,3 Prozent.

Für das Gesamtjahr hatte der Vorstand einen Umsatz von EUR 145 bis 150 Millionen und eine EBIT-Marge zwischen 5 und 6 Prozent erwartet. "Nach aktueller Einschätzung wird der Umsatz zum Jahresende voraussichtlich im Korridor der Planung liegen, während die EBIT-Marge voraussichtlich rund einen Prozentpunkt besser als geplant ausfallen und zwischen 6 und 7 Prozent liegen wird. Ursächlich für diese positive Entwicklung sind die greifenden Effizienzverbesserungen", heißt es in einer Pressemitteilung.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-1