Anzeige
Anzeige
© continental Komponenten | 05 Oktober 2016

Continental stärkt Technologiekompetenz durch Zukäufe

Das deutsche Technologieunternehmen Continental verstärkt sich durch den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Zonar Systems Inc. (Seattle, Washington, USA) im Bereich Flottenmanagementlösungen.
"Wir sind gespannt auf ein neues Kapitel in der Geschichte von Zonar. Wir werden hierbei von einer angesehenen Weltmarke unterstützt. Das Continental-Team versteht, dass wir unsere Märkte als flexibles, innovatives und kundenorientiertes Unternehmen bedienen müssen, wie wir es seit 15 Jahren tun“, so Ian McKerlich, Präsident von Zonar. „Kunden erhalten dieselbe produktive Zusammenarbeit und Innovation, die sie von Zonar gewohnt sind, sowie zusätzliche technologische Ressourcen, Kompetenzen und Lösungen von Continental.“

Mit seinen insgesamt 330 Mitarbeitern bietet Zonar Lösungen zum Management von privaten und öffentlichen Nutzfahrzeugflotten auf dem nordamerikanischen Markt an.

Der Kaufvertrag sieht eine Beteiligung von Continental an Zonar von insgesamt knapp 81 Prozent der Anteile vor. Über 19 Prozent der Anteile verbleiben im Besitz der Daimler AG. Die Transaktion hat die erforderliche Zustimmung der Anteilseigner von Zonar erhalten. Für den Abschluss des Kaufs sind noch die Freigaben der Kartellbehörden erforderlich. Der Vollzug des Anteilserwerbs wird für Mitte des vierten Quartals 2016 erwartet.

Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.
Weitere Nachrichten
2016.11.29 16:13 V7.6.2-1