Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© gewwer dreamstime.com Design Analysen | 18 August 2016

Top 10 deutsche Distributoren des elektronischen Bauelementemarkts

Trotz einer lahmenden Weltwirtschaft, hat sich die deutsche Elektro- und Elektronikindustrie weiter gut behauptet und seine Position in Europa ausgebaut.
Ursächliche Gründe sind der steigende inländische Konsumverbrauch, eine höhere Investitionsbereitschaft, die wachsende Binnenwirtschaft sowie steigende Export Quoten. Laut ZVEI stieg die Produktion elektrischer und elektronischer Produkte im Jahr 2015 um 2,23 Prozent und der Export um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für 2016 und 2017 werden wieder positive Wachstumsraten erwartet.

Stark profitiert vom Wachstum in der Elektro- und Elektronikindustrie hat die deutsche Distribution für elektronische Bauelemente. Das ergab die Analyse der 26. Ausgabe, des European Distribution Reports, heraus gegeben von Europartners Consultants, die jetzt erschienen ist.

Insgesamt stieg der distributable Anteil (DTAM) aller im deutschen Raum verkauften elektronischen Bauelemente um weitere 4 Prozent auf 4,5 Mrd. Euro. Im Verhältnis zum gesamten Markt (TAM), betrug der Anteil des DTAM unverändert 24 Prozent. Auch für 2016 liegen die Erwartungen wieder bei 4 Prozent bis 5 Prozent Umsatzsteigerung.

Die Anzahl der Distribution Unternehmen schrumpfte von über 300 im Jahre 2009 auf unter 250 im Jahr 2015. Europartners Consultants erwartet eine mittelfristige Konsolidierung des Marktes von unter zweihundert Unternehmen. Stärker in das Volumengeschäft, sind die renommierten Online Unternehmen eingestiegen, so die Analyse. Direkt und Online Business werden den Markt in den nächsten Jahren stark prägen. Unverzichtbar bleiben aber für alle Geschäftsmodelle, die persönliche Beratung und technische Unterstützung, sowie die direkte und intensive Kontaktpflege beim Kunden.

Das Ranking der größten deutschen Distributions Unternehmen für elektronische Baudelemente, verhält sich wie das Formel 1 Rennen. Seit Jahren liegen die drei Unternehmen, Arrow, Avnet und Rutronik an der Spitze und repräsentieren einen Marktanteil von insgesamt 55,6 Prozent. Neu unter den Top Ten der größten Distributoren in Deutschland befindet sich die Fa. Glyn.

Bei den Halbleitern führen Arrow, Avnet und Rutronik mit einem Anteil von 66 Prozent das Feld an, während bei den passiven Bauelementen Rutronik, TTI und Arrow mit insgesamt 50 Prozent an der Spitze liegen. Im Bereich Elektromechanik gehören Arrow, TTI und Avnet mit insgesamt 36 Prozent zu den umsatzstärksten Unternehmen. Im Bereich Component Assembly, dazu gehören unteranderem Displays und Stromversorgungen, gehören Avnet, Datamodul und Arrow mit 53 Prozent zu den umsatzstärksten Unternehmen, wobei Arrow mittlerweile über 50 Prozent der Anteile von Datamodul besitzt.

Top 10 2015/2016

UnternehmenMarktanteil
1Avnet26,04%
2Arrow18,62%
3Rutronik10,99%
4TTI3,61%
5Future3,28%
6Glyn1,93%
7Ineltek1,81%
8RS1,80%
9Endrich1,77%
10Memphis1,71%

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1