Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ifixit Teardowns | 26 April 2016

Oculus Rift Teardown - die erweiterte Ausgabe

Nach ihrem Oculus Rift Teardown hat iFixit von Palmer Luckey persönlich folgendes Feedback erhalten: „Come on, iFixit, you can go further than that!“ - Und natürlich hat iFixit diese Herausforderung angenommen.
Nach dem Oculus Rift Teardwon der letzten Woche hat iFixit dieses Mal - mit viel Humor - seine Blicke auf den Constellation Sensor geworfen.

Bei dem Constellation Sensor handelt es sich um einen Ständer mit einem integriertem Infrarotsensor.

Es wird schnell klar, dass diese Kamera nicht dazu gemacht ist, geöffnet zu werden, abgesehen von einem sichtbaren Lichtfilter, den man mit Ach und Krach entfernen konnte. Nach etwas Kraftaufwand konnte jedoch der Bildsensor erreicht werden. Es stellt sich heraus, dass es sich hierbei nur um eine Webcam ohne Infrarot-Filter handelt. Und mit einem hinzugefügten sichtbaren Lichtfilter ist alles, was man sieht, die IR LED Sterne Dekoration.

Oculus Constellation Teardown Highlights:
  • Der Constellation Sensor verwendet einen Standard USB 3.0 Anschluss. Auch wenn Sie es in das Herz des Geräts geschafft haben - viel Spaß beim Zusammenbauen.
  • Bezüglich der Reparaturfreundlichkeit erreicht das Oculus Rift jedoch nur einen von möglichen zehn Punkten, dies sollte man jedoch nicht ganz ernst nehmen, denn der Dremel wäre ganz sicher nicht nötig gewesen.
---
Weitere Informationen und noch mehr coole Bilder gibt es bei © iFixit.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1