Anzeige
Anzeige
© bellemedia dreamstime.com Markt | 08 März 2016

Rückschläge im vierten Quartal für Dialog Semiconductor

Dialog Semiconductor steigerte seinen Gesamtjahresumsatz um 17 Prozent auf USD 1.355 Mio. Im vierten Quartal von 2015 ging der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 9 Prozent auf USD 397 Mio. zurück.
Der Umsatz für das vierte Quartal 2015 lag infolge der erwarteten abgeschwächten Nachfrage im Smartphone-Markt und den Auswirkungen auf das Geschäftssegment Mobile Systems 9 Prozent unter dem Vorjahreswert und damit bei 397,2 Millionen US-Dollar. Das Nettoergebnis sank um 29 Prozent auf 52,6 Millionen US-Dollar. Der Gewinn je Aktie (unverwässert) verringerte sich um 36 Prozent auf 0,70 Dollar.

Die anderen wichtigen Geschäftssegmente waren von einer solideren Entwicklung gekennzeichnet. Power Conversion verzeichnete vor dem Hintergrund der Serienanläufe der Rapid Charge Lösungen ein Plus von 16 Prozent. Das Geschäft mit den Bluetooth(R) Smart Produkten verlief weiter gut und führte dazu, dass der Geschäftssegment Connectivity gegenüber Q4 2014 ein Plus von 9 Prozent ausweisen konnte.

Im Geschäftsjahr 2015 konnte Dialog Semiconductor seinen Umsatz um 17 Prozent auf 1.355 Millionen US-Dollar steigern. Das Nettoergebnis erhöhte sich um 28 Prozent auf 177,3 Millionen US-Dollar und der Gewinn je Aktie (unverwässert) konnte um 18 Prozent auf 2,42 Dollar erhöht werden.

„2015 war ein wichtiges Jahr für Dialog Semiconductor: Wir haben nicht nur an der Verbreiterung unserer Kundenbasis durch neue Design-Wins, sondern auch an innovativen Technologien für wachstumsstarke Märkte gearbeitet“ sagt Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. „Ich freue mich, dass wir diese strategischen Meilensteine erreicht und gleichzeitig im neunten Jahr in Folge unseren Umsatz gesteigert haben. Darüber hinaus ist es uns gelungen, unsere Margen weiter zu verbessern und unsere hohe Cashflow-Generierung zu halten.“

Ausblick

Basierend auf den aktuellen Markterwartungen, der zu erwartenden Abschwächung des Smartphone-Markts und den bekannten saisonalen Schwankungen erwartet das Unternehmen einen Umsatz für Q1 2016 im Bereich von 230 Millionen US-Dollar bis 245 Millionen US-Dollar.

Für das Gesamtjahr 2016 bleibt Dialog bei seiner Ansicht, dass der Umsatz im Jahresvergleich um eine einstellige Prozentzahl wachsen wird, dabei erwartet Dialog eine gleichbleibend starke Dynamik der Produkte im Bereich Connectivity und Power Conversion im laufenden Jahr. Wie schon in den Vorjahren wird die Umsatzentwicklung insbesondere vom Verlauf der zweiten Jahreshälfte bestimmt werden.

Wegen des saisonal bedingt niedrigeren Umsatzes wird die Bruttomarge in Q1 2016 geringfügig niedriger ausfallen als im vierten Quartal 2015. Ausgehend von dem Umsatzausblick für das Gesamtjahr 2016 wird die Bruttomarge etwa auf dem Niveau des Gesamtjahres 2015 liegen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.09.15 09:25 V8.7.1-2