Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 März 2007

Data Modul verdreifacht Ergebnis

Die Münchner Data Modul AG konnte die insgesamt erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2006 auch im vierten Quartal fortsetzen. Data Modul entwickelt, produziert und vertreibt innovative Flachdisplays, Bildschirme elektronische Baugruppen und komplette Systeme.
Die bewusste Verschiebung des Produktmix zu den ertragsstärkeren Segmenten im Konzern führte dabei zu einer über den Erwartungen liegenden Ergebnisentwicklung. So konnte das EBIT um 200 % auf 6,2 Mio. Euro (i.Vj. 2,1 Mio. Euro) gesteigert werden. Insgesamt wurde ein Umsatz von 152,8 Mio. Euro (i.Vj. 158,1 Mio. Euro) erzielt. Die leicht rückläufige Umsatzentwicklung resultiert aus der Entscheidung, das großvolumige Geschäft mit Multimediaprodukten nicht mehr abzuwickeln. Der Auftragsbestand liegt mit 76,6 Mio. Euro um 4,9 % über dem Vorjahr. Besonders erwähnenswert ist die Umsatzausweitung um 27,1 % in dem margenstärkeren Geschäftsbereich Industrie auf 95,7 Mio. Euro. Eine noch größere Steigerung in Umsatz und Ergebnis wurde im Geschäftsbereich Informationssysteme erzielt. Der Gesamtjahresüberschuss stieg um 448 % auf 4,0 Mio. Euro (i.Vj. 0,73 Mio. Euro).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2