Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon (nur zu Illustrationszwecken) Design Analysen | 15 April 2015

Renesas ist Top-Supplier für 2014, aber 2015 könnte anders werden

Jüngste Analysen von Marktforscher Semicast Research zeigen, dass Renesas Electronics im letzten Jahr der führende Hersteller im Bereich OE Automotive war. Auf den Fersen? Infineon.
Semicast schätzt, dass Gesamtumsätze bei OE Automobilhalbleitern im letzten Jahr bei USD 29,4 Milliarden lagen. Danach ist Renesas Electronics - mit einem geschätzten Marktanteil von 10,3 Prozent - weiterhin der führende Hersteller. Damit konnte auch der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Infineon - mit einem geschätzten Marktanteil von 9,2 Prozent - gehalten werden.

STMicroelectronics, so die Analyse, nahm - mit einem Marktanteil von rund 7,3 Prozent - den 3. Platz ein; gefolgt von Freescale mit 7,1 Prozent und NXP mit einem Anteil von 6,3 Prozent. Robert Bosch und Texas Instruments sind die zwei anderen Unternehmen, die einen Marktanteil von 5 Prozent oder mehr erreichen konnten.

NXP und Freescale kündigten Anfang März an fusionieren zu wollen. Das Ergebnis? Mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent würde das zusammengeführte Unternehmen bequem an Renesas vorbeiziehen.

Colin Barnden, Principal Analyst bei Semicast Research und Autor der Studie, kommentiert: "Semicast befürwortet die Fusion, welche, aus Sicht des Automotive Bereichs, erhebliche Vorteile bringt. NXP ist ein führendes Unternehmen im Bereich Automotive RF, High Performance Mixed Signal (HDMS), MOSFETs und DSPs; Freescale wiederum hat seine Stärken im Bereich Mikrocontroller, Power Management-ICs und Sensoren."

2014 OE Automotive Semiconductor Supplier Ranking

NameMarktanteil 2014Marktanteil 2013
Renesas Electronics10,3%10,7%
Infineon Technologies9,2%8,7%
STMicroelectronics7,3%7,2%
Freescale Semiconductor7,1%6,8%
NXP Semiconductor6,3%6,0%

Top 5 Total: 40,2% (39,4%)
Others: 59,8% (60.6%)
2014 Marktgröße: USD 29,4 Milliarden
-----

Quelle: Semicast Research

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1