Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 April 2006

Verkauf des EPCOS-Tantal-Geschäfts:<br>Geschäftsübergang an KEMET abgeschlossen

EPCOS, einer der weltweit größten Hersteller passiver elektronischer Bauelemente, hat mit Wirkung zum 13. April 2006 die Übertragung seines Tantal-Kondensatoren-Geschäfts auf den US-amerikanischen Kondensatoren-Hersteller KEMET vollzogen. Nachdem alle zuständigen Behörden dem Transfer jetzt zugestimmt haben, konnte das so genannte Closing abgeschlossen werden.
Der entsprechende Verkaufsvertrag zwischen EPCOS und KEMET war am
12. Dezember 2005 unterzeichnet worden. Dabei wurden auch Zusatzvereinbarungen mit KEMET getroffen, mit denen in einer Übergangsphase nach dem Geschäftsübergang die reibungslose Belieferung der Kunden mit Tantal-Kondensatoren sichergestellt wird. Im Rahmen dessen führt EPCOS zunächst den Vertrieb der Produkte fort und wird die Tantal-Kondensatoren-Kunden solange betreuen, bis sie nach und nach in die Vertriebsbetreuung durch KEMET übergehen. Außerdem wird EPCOS bis in die zweite Jahreshälfte 2006 in Heidenheim Tantal-Produkte im Auftrag von KEMET weiter fertigen.

Der Verkaufspreis des Tantal-Geschäfts von EPCOS beträgt 86,5 Millionen Euro. Aus dem Verkauf erwartet EPCOS einen Geldmittelzufluss in Höhe von über 70 Millionen Euro. Der Löwenanteil davon geht EPCOS bereits im laufenden 3. Quartal des Geschäftsjahres 2006 zu. Die Differenz zwischen Verkaufspreis und Geldmittelzufluss erklärt sich im Wesentlichen aus einem Abschlag auf den Kaufpreis für die Übernahme von Teilen der Finanzschulden des Tantal-Kondensatoren-Werks in Portugal sowie für Restrukturierungs- und sonstige Personalkosten.

„Durch den Verkauf unseres Tantal-Geschäfts haben wir die größte Verlustquelle im Unternehmen beseitigt", so EPCOS-Vorstandsvorsitzender Gerhard Pegam. „Mit diesem Schritt wird EPCOS zu einem ertragsstärkeren und global wettbewerbsfähigeren Unternehmen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2