Anzeige
Anzeige
© michal mrozek dreamstime.com Markt | 30 Juli 2014

Osram streicht weitere 7'800 Stellen

Der Leuchtmittelhersteller Osram setzt erneut den Rotstift an. Das Unternehmen will weitere 7'800 Stellen streichen, davon 1'700 in Deutschland.
Der Stellenabbau solle im Herbst beginnen und bis September 2017 abgeschlossen sein. Es ist nicht der erste Stellenabbau bei Osram. Durch das bereits laufende Sparprogramm fallen bis zum Herbst dieses Jahres 8'700 Arbeitsplätze weg, knapp 1'500 davon in Deutschland.

Der Umsatz sank – bereinigt um Portfolio- und Währungseffekte – gegenüber dem Vorjahreszeitraum geringfügig um ein Prozent und erreichte rund 1,2 Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte EBITA stieg dagegen um 9,5 Prozent auf 104 Millionen Euro, woraus sich eine Marge von 8,6 Prozent ergibt. Getragen wurde die Verbesserung des EBITA von den Bereichen Opto-Halbleiter und Spezialbeleuchtung sowie von OSRAM Push Maßnahmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2