© pinonsky-dreamstime.com Markt | 15 Juli 2014

Microsoft plant massiven Stellenabbau

Wie Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, soll Microsoft den größten Jobabbau seit fünf Jahren planten. Voraus geht dem die Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia.
Man wolle die Nokia-Sparte verschlanken und integrieren, heißt es in dem Bericht von Bloomberg. Die Nachrichtenagentur beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Man geht zudem davon aus, dass der Stellenabbau ziemlich hoch ausfallen wird und den Abbau von 5'800 Arbeitsplätzen im Jahr 2009 noch übertreffen wird. An Details werde noch gearbeitet, die Maßnahmen könnten aber noch kommende Woche angekündigt werden.

Seit der Übernahme des Nokia-Handygeschäfts hat der Software-Riese über 127'000 Mitarbeiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1