© shawn hempel dreamstime.com Markt | 03 Juli 2014

econ solutions: 90% Wachstum, neuer Standort und verstärkter Vertrieb

Der Anbieter von Lösungen für die betriebliche Energiedatenerfassung econ solutions konnte 2013 ein Umsatzwachstum im Kerngeschäft von 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Mit einem weiteren Standort und verstärktem Vertrieb trägt der Energiespezialist dem Wachstum nun Rechnung.
Im Vergleich zu einem Umsatzwachstum der Energieeffizienzbranche in 2013 von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (laut "Branchenmonitor Energieeffizienz 2014" der DENEFF (Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers) erzielte econ solutions damit ein Wachstum deutlich über dem Marktdurchschnitt.

"Mit diesem Erfolg haben wir unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Das zeigt, dass das Thema Energiemanagement nun in der Breite angekommen ist, und wir mit econ eine ausgereifte, praxisorientierte Lösung bieten können", erläutert Stephan Theis, Geschäftsführer der econ solutions GmbH. Unternehmen wie ebm-papst, Unilever, Freudenberg Sealing Technologies, Micronas, Dornier oder die aniMedica Group setzen econ bereits erfolgreich ein. Sie erzielen einerseits signifikante Einsparungen bei den Stromkosten und profitieren andererseits von einer fundierten Datenbasis für ihr Energiemanagementsystem nach ISO 50001.

"Die Energiekosten werden mittelfristig einen weiter wachsenden Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit vieler Unternehmen haben. Damit bleibt Energiemanagement das entscheidende Instrument, um ihre Profitabilität zu erhalten, bzw. zu steigern. So erwarten wir für 2014 ein abermaliges Wachstum im Kerngeschäft von 25 Prozent. Damit bleiben wir eindeutig auf Erfolgskurs", so Theis.

Hierfür baut econ solutions seinen Vertrieb stark aus. Zum 1. Juli bestehen nun drei Vertriebsregionen für die D-A-CH-Region: die Region Nord/Mitte mit Sitz in Münster, die Region Süd-West und Schweiz mit Sitz bei Freiburg im Breisgau sowie die Region Süd-Ost und Österreich mit Sitz in Germering bei München. Hier ist nun auch das Technik- und Produktentwicklungszentrum angesiedelt. Die econ solutions Zentrale mit dem Distributionszentrum wird in diesem Zuge im 3. Quartal dieses Jahres von Karlsruhe nach Straubenhardt verlegt, wo sich der Hauptsitz der Muttergesellschaft POLYRACK TECH-GROUP befindet. Dadurch stellt econ solutions die regionale Präsenz in den industriestarken Regionen sicher und nutzt die Synergien in der Unternehmensgruppe, z.B. im Bereich der Logistik.

Mit dem neuen Technik- und Produktentwicklungszentrum treibt econ solutions die stetige Weiterentwicklung des Energie Controlling Systems econ und seiner Komponenten verstärkt voran. Dazu zählen der Stromsensor econ sens+, der Datenlogger econ unit, der Server econ serv, der Touchpanel-PC econ view und die Software econ app. So können Anwender z.B. seit kurzem den Sensor econ sens+ auch direkt ohne zwischengeschalteten Datenlogger mit der econ app verbinden. Die webbasierte Software econ app wird mit neuen Auswertungsmöglichkeiten und Funktionen ständig an die sich ändernden Kundenanforderungen und gesetzlichen Vorgaben angepasst. Der Fokus liegt dabei auf einem strikten Praxisbezug und Einfachheit in der Nutzung.

Neben dem System econ sowie weiteren Energiezählern und Multimessgeräten bietet econ solutions umfangreiche Services von der Analyse der Infrastruktur, der Definition von Messpunkten und der Systemdimensionierung bis zur Inbetriebnahme, Schulung und bedarfsbezogenen Beratung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2