Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 13 April 2006

Effizienz-Weltrekord bei 808 nm im Labor erreicht

Hoch-effiziente Laserbarren gelten als Prototypen für eine neue Generation von Diodenlasern.
Mit einer Effizienz von 64 Prozent bei einer optischen Ausgangsleistung von 120 Watt erreichen die Laserbarren bei einer Wellenlänge von 808 nm einen neuen Weltrekord. Osram Opto Semiconductors hat dieses Ergebnis gemeinsam mit dem Laserspezialisten DILAS im Rahmen des Forschungsverbundprojekts BRILASI erreicht. Die Werte entstanden unter Laborbedingungen bei
Raumtemperatur und berücksichtigen bereits die Verlustleistungen des elektrischen Systems.
Die Laserbarren gelten als Prototypen für eine neue Generation von Diodenlasern. Gegenüber den heute erreichten Standardwerten von 60 W und einer Effizienz von 55% konnte damit die Leistungen verdoppelt und gleichzeitig die Effizienz um etwa 10% gesteigert werden. Mit der Marktreife der neuen Lasergeneration ist nach Abschluss des Forschungsprojekts, etwa
2008 zu rechnen.

Haupteinsatzgebiet dieser Laserbarren ist das Pumpen von Festkörperlasern, die beispielsweise in der Automobilindustrie zum Schweißen verwendet werden. Darüber hinaus sind Anwendungen denkbar, die bisher ausschließlich Festkörperlasern vorbehalten sind, wie beispielsweise die
Oberflächenbearbeitung. Das Forschungsverbundprojekt BRILASI (Brillante hochleistungs-Laserdioden für Industrieanwendungen) wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiert. Ziel des Projektes ist die Entwicklung hocheffizienter, besonders zuverlässiger Diodenlaser für Industrieanwendungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2