Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ermess dreamstime.com Embedded | 23 Januar 2014

Kontron AG gewinnt neuen Chief Operating Officer

Kontron AG gibt die Ernennung von Ulf Harring (47) zum Chief Operating Officer (COO) bekannt.
Er wird den neuen, global agierenden Funktionsbereich Group Operations leiten und die Leistungsfähigkeit von Kontron in den Bereichen Einkauf, Supply Chain und Produktion, sowie die Kundenorientierung des Unternehmens wesentlich verbessern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach langjähriger Tätigkeit als General Manager bei Mercedes Benz/Daimler AG und Executive General Manager bei Mitsubishi Motors Corp., verantwortete Ulf Harring während der letzten sechs Jahre die weltweite Supply Chain und Logistik des Hausgeräte-Herstellers AB Electrolux als Vice President und Global Head of Supply Chain.

Ulf Harring wird seine neue Aufgabe mit Wirkung zum 01. Februar 2014 antreten.

Bereits seit dem 07. Januar 2014 ist Dr. Stephan Gutthal (45) als neuer Leiter des Group Sourcing bei der Kontron AG tätig. Sein Fokus liegt auf der Harmonisierung des Einkaufs und der Optimierung der Zuliefererstruktur. Vor seinem Beginn bei Kontron leitete er den Konzerneinkauf bei der Deutschen Annington und sammelte vielfältige Erfahrungen als Interims- und Projektmanager im Supply Chain Management bei PricewaterhouseCoopers. Außerdem hatte er verschiedene Positionen als Berater und als Führungskraft in Supply Chain-Fragen bei Accenture inne.

„Wir freuen uns, mit Ulf und Stephan zwei hochqualifizierte Experten gewonnen zu haben. Die Bereiche Einkauf, Supply Chain und Produktion spielen eine zentrale Rolle bei der Verwirklichung der Ziele, die wir uns im Rahmen unseres Strategieprogramms „New Kontron“ gesetzt haben. Die beiden neuen Kollegen werden uns dabei helfen, diese Bereiche optimal für die Zukunft aufzustellen“, sagt Rolf Schwirz, Vorstandsvorsitzender der Kontron AG.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1