Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rainer plendl dreamstime.com Komponenten | 20 Januar 2014

Rakon verabschiedet sich aus Großbritannien

Der neuseeländische Bauteile-Hersteller Rakon wird seine Produktionsaktivitäten in Großbritannien einstellen.
Das Unternehmen hat die Mitarbeiter der UK-Tochtergesellschaft (Rakon UK Limited) informiert, dass das Werk in Lincoln (UK) geschlossen werden soll. Einen Zeitplan für die Konsultationen mit Arbeitnehmervertretern und die Schließung gäbe es jedoch noch nicht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eine Überprüfung hätte "Überlappungen in den Strukturen und Produktionskapazitäten von Lincoln und den Werken in Neuseeland ergeben". Der Vorschlag sieht eine komplette Schließung der Anlage vor. Die gesamte Produktion soll nach Neuseeland verlagert werden.

Rakon wird jedoch auch weiterhin ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Großbritannien, in Harlow, betreiben.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2