Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 20 November 2006

EPCOS schafft im Geschäftsjahr 2006 den Turnaround

Epcos hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Ertragswende geschafft und rechnet auch im neuen Geschäftsjahr mit einem weiter wachsenden Umsatz. "Wir haben unsere selbstgesteckten Ziele erreicht und den Turnaround geschafft," sagte Epcos-Chef Gerhard Pegam.
Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete der Konzern einen Überschuss von 21 Mio. Euro nach einem Minus von gut 119 Mio. Euro im Vorjahr. Der Umsatz stieg im fortgeführten Geschäft um 14 Prozent auf 1,31 Milliarden Euro. Die Nachfrage nach elektronischen Bauelementen sei aus allen Branchen und Regionen während des gesamten Jahres insgesamt gut gewesen, hieß es. Auch der Preisdruck habe mit einer steigenden Auslastung der Fertigung von Quartal zu Quartal nachgelassen.
Der Auftragseingang stieg im abgelaufenen Jahr um 23 Prozent auf rund 1,38 Milliarden Euro. Dabei hätten sich die Bestellungen aus allen Branchen und Regionen prozentual zweistellig erhöht, hieß es. Regional am stärksten legte dabei Asien zu, auf der Produktseite stieg die Nachfrage dabei vor allem in der Automobil-Elektronik.
Epcos hatte in den vergangenen Jahren seine Produktion schrittweise in Niedriglohnländer verlagert. Von den weltweit rund 17900 Beschäftigten zum 30. September sei bereits über die Hälfte in Asien angesiedelt, hieß es. 11% der Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen in Deutschland, 24% im übrigen Europa und 10% in Amerika. Auch künftig werde sich der Trend fortsetzen, den Anteil der Mitarbeiter in Deutschland zu reduzieren, sagte Pegam.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.04.25 10:45 V8.0.12-2