Komponenten | 16 November 2006

Qimonda meldet Rekordumsatz und hohe Rentabilität

Die Qimonda AG hat die Ergebnisse für das am 30. September 2006 abgelaufene vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2006 vorgelegt. Demnach hat das Unternehmen im vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2006 einen Rekordumsatz von 1,23 Milliarden Euro erzielt. Das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem Vorquartal und von 60 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Im Geschäftsjahr 2006 erzielte Qimonda einen Umsatz von 3,81 Milliarden Euro und damit eine deutliche Steigerung von 35 Prozent gegenüber dem letzten Geschäftsjahr. Das Ebit für das gesamte Geschäftsjahr 2006 stieg auf 213 Millionen Euro gegenüber einem Ebit von 111 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2005. Damit erzielte Qimonda im vierten Geschäftsjahr in Folge ein positives Ebit. Der Konzernüberschuss wuchs auf 74 Millionen Euro bzw. der Gewinn pro Aktie auf 0,24 Euro nach 18 Millionen Euro bzw. nach einem Gewinn pro Aktie von 0,06 Euro im Geschäftsjahr 2005.
„Wir haben im abgelaufenen Quartal eine Rekordleistung erzielt und bei der Ausrichtung unseres Portfolios auf Produkte mit höheren Margen größere Fortschritte gemacht als ursprünglich geplant. Darüber hinaus konnten wir von einer saisonbedingt starken Nachfrage profitieren“, sagte Kin Wah Loh, Vorstandsvorsitzender von Qimonda. „Mit unserem zunehmenden Fokus auf DRAMs für Infrastruktur, Grafik, Mobile Kommunikation und Consumer konnten wir den Anteil der Bit-Lieferungen für PC-fremde Anwendungen im abgelaufenen Quartal auf über 50 Prozent deutlich erhöhen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2