Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 04 April 2006

RoHS führt zu Lieferproblemen bei Steckverbindern

Der Umstieg auf RoHS-konforme Produkte erfolgt bei den Elektronikunternehmen sehr unterschiedlich, was bei den Anbietern und Herstellern von Steckverbindern teilweise zu Lieferproblemen führt.
"Nach unseren Erfahrungen erfolgt die Umstellung der Kunden eher sporadisch. Während in Europa bereits vor 18 Monaten damit begonnen wurde, fangen einige Kunden in Asien erst damit an und auch die Unternehmen in Amerika benötigen noch eine gewisse Zeit für den Umstieg", sagt Jeff Brown, Product Director bei Tyco Electronics gegenüber Purchasing.com.

Sind Sie bereit für RoHS? Klicken Sie hier, um an unserer Kurzumfrage teilzunehmen!

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1